Kromau


Kromau
m. CZ
Moravský Krumlov

Wiener Dialektwörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kromau — (Mährisch K.), Bezirksstadt u. Bergfeste im Kreise Brünn (Mähren), am Rokitna; 1120 Ew.; gehört dem Fürsten von Liechtenstein; in der Umgegend Steinkohlen u. Alaunwerke; die Bezirkshauptmannschaft hat 18 QM. mit 53, 355 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kromau — (Mährisch K., Krumlov Moravský), Stadt in Mähren, an der Rokitna und der Linie Wien Brünn der Österreichisch Ungarischen Staatseisenbahn gelegen, Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts, hat eine Kirche aus dem 15. Jahrh.,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mährisch-Kromau — Moravský Krumlov …   Deutsch Wikipedia

  • Mährisch Kromau — Moravský Krumlov …   Deutsch Wikipedia

  • Mährisch-Kromau — Mährisch Kromau, s. Kromau …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mährisch Kromau — m. CZ = Kromau …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Moravský Krumlov — Moravský Krumlov …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Loube — Karl Loube (* 13. Jänner 1907 in Mährisch Kromau; † 12. Dezember 1983 in Klosterneuburg; eigentlich Karl Holoubek, auch Carl oder Charles Loubé) war ein österreichischer Komponist, Arrangeur, Kapellmeister, Theaterdirektor und Radio… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl Loubé — Karl Loube (* 13. Jänner 1907 in Mährisch Kromau; † 12. Dezember 1983 in Klosterneuburg; eigentlich Karl Holoubek, auch Carl oder Charles Loubé) war ein österreichischer Komponist, Arrangeur, Kapellmeister, Theaterdirektor und Radio… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Loube — Karl Loube (* 13. Jänner 1907 in Mährisch Kromau; † 12. Dezember 1983 in Klosterneuburg; eigentlich Karl Holoubek, auch Carl oder Charles Loubé) war ein österreichischer Komponist, Arrangeur, Kapellmeister, Theaterdirektor und Radio… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.